Let the peoples sing! - Spitzentreffen der Chöre

Seit 22:03 Uhr Literatur

Sonntag, 05.07.2020
 
Seit 22:03 Uhr Literatur

Chormusik | Beitrag vom 01.07.2020

Let the peoples sing! Spitzentreffen der Chöre

Moderation: Haino Rindler

Beitrag hören
Der Chor steht in einer langen Schlange an einer Holzhausfront aufgestellt. Die Damen tragen dabei hellblaue Röcke und Oberteile aus Spitze. (via-nova-chor München / Philipp Kimmelzwinge  )
Der via-nova-chor München wurde 1972 gegründet. (via-nova-chor München / Philipp Kimmelzwinge )

Lasst die Völker singen! Mit diesem Slogan wurde 1961 von der BBC einer der wichtigsten Chorwettbewerbe gegründet. Letztes Jahr reisten erneut Chöre aus aller Welt an. Vier ganz unterschiedliche Ensembles können Sie dieses Mal erleben.

Let the peoples sing! Lasst die Völker singen! Mit diesem Slogan wurde 1961 von der BBC einer der wichtigsten Chorwettbewerbe weltweit gegründet, zunächst nur national. Schon fünf Jahre danach wurde er für internationale Chöre geöffnet und wird seitdem jährlich von den Rundfunkanstalten der EBU (European Broadcasting Union) ausgetragen.

Vor allem die Begegnung zählt

Die Idee ist, internationalen Chören ein Podium und Ausstrahlung zu bieten, um sich in den Kategogien "Erwachsenenchöre", "Kinder- und Jugendchöre" und "offene Kategorie" zu messen.

Der Wettbewerbsgedanke war zwar immer vorhanden, steht aber heute eher gleichberechtigt neben dem Festivalgedanken. Es geht auch um den kulturellen Austausch, um das Kennenlernen neuer Chormusik, weshalb viele Chöre zeitgenössische Musik präsentieren.

Starker Jahrgang 

Die Qualität der Chöre war in Barcelona im ehrwürdigen Palau de la Música Catalana so hoch, dass es im Finale zu einem "Kopf-an-Kopf-Rennen" kam. Die Gewinner haben wir Ihnen im vergangenen Oktober bereits vorgestellt. Jetzt können Sie auch die Halbfinalisten erleben mit Programmen, die die Chöre als ihre Visitenkarten hinterließen. Darunter der Lautitia Chamber Choir, der Via-Nova-Chor München, der Cor de Noies de l'Orfeó Catalá und die Wells Cathedral School Choralia.

Let the peoples sing!
Palau de la Música Catalana, Barcelona
Aufzeichnungen vom 12. und 13. Oktober 2019

Traditional aus Südafrika
Indodana

Pierre Villette
"Notre Père d'Aix"

Péter Tóth
"Lángok"

Lautitia Chamber Choir
Leitung: József Nemes

Robert Schumann
"Ungewitter" aus: Romanzen und Balladen op. 67

Frank Schwemmer
"Die Perlmuttfalter aus dem Moor", aus: "Der brennende Dornbusch", Drei Motetten für 4-5-stimmigen Chor a cappella

Astor Piazzolla (Arr. Néstor Zadoff)
"Adiós Nonino"

Via-nova-chor München
Leitung: Kerstin Behnke

Kim André Arnesen
"Even When He Is Silent"

Michael Bojesen
Gloria

Greg Jasperse
Voice Dance

Wells Cathedral School Choralia
Leitung: Christopher Finch

Javier Busto
"Salve Regina"

Josep Vila i Casañas
Cancó de finestra

Francisco Guerrero
Si tus penas no pruevo

Cor de Noies de l'Orfeó Català
Leitung: Buia Reixach

Mehr zum Thema

Finale des internationalen Euroradio Chorwettbewerbs - Let the peoples sing!
(Deutschlandfunk Kultur, Chormusik, 16.10.2019)

Die Reihenhäuser von Vicars Close in Wells - Eigenheimidylle für den Kathedralchor
(Deutschlandfunk Kultur, Chormusik, 25.12.2019)

Chor.com Hannover 2019 - Ausbildungswege für Ensemble-Sängerinnen
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 23.09.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur