Deutschlandfunk Kultur - Politik & Zeitgeschehen

Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 05.07.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Politik & Zeitgeschehen

Die Alten- und Pflegeheim-Bewohnerin Frau M. sitzt im Rollstuhl vor ihren Fischen. (Thomas Kruchem)

Corona im Altenheim "Manchmal denke ich, es ist Krieg"

Vor Corona gab es in einem Alten- und Pflegeheim in der Nähe von Heidelberg regelmäßig Modenschauen, Bastelstunden und Ausflüge. Seit März werden alte Menschen von der Welt und voneinander abgeschottet. Was macht das mit ihnen?

Bunte Kugelschreiber sind säuberlich an einer Wand angebracht. (Ludger Blanke)

Porträt per TelefonAus dem Leben einer Wäscherin

Die Geschichte einer vermeintlich gewöhnlichen Frau als Erzählung über alles: Arbeitskampf und Altersarmut, Westreisen zu DDR-Zeiten, Vertrauen und Verluste - und wie einem das Sammeln von Kugelschreibern Ausgleich verschafft.

Wahlkampfplakat für Rafał Trzaskowski auf dem Dach eines Warschauer Wohnhauses. (Picture Alliance / NurPhoto / Jaap Arriens)

Politologin Łada zur Wahl in PolenWende an der Weichsel?

Neuer Termin, neuer Oppositionskandidat: Dank Corona ist die Präsidentschaftswahl in Polen spannend geworden. Die Stichwahl am 12. Juli wird richtungsweisend für den weiteren Weg Polens in Europa, sagt die polnische Politologin Agnieszka Łada.

Anke Domscheit-Berg bei einer Rede im Deutschen Bundestag. (Imago / Christian Spicker)

Gesetz gegen Hass und Hetze"Das ist keine gute Lösung"

Morddrohungen, volksverhetzende Äußerungen und andere strafbare Inhalte müssen große Tech-Unternehmen zukünftig melden. Das sieht das Gesetzespaket gegen Hass und Hetze vor. Die Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg hält es für wenig wirkungsvoll.

Eine Person trägt eine Schweine-Maske und steht während einer Demonstration gegen Tierquälerei vor dem Betriebsgelände der Fleischfabrik Tönnies. (dpa / Friso Gentsch)

CoronavirusAngst vor einer zweiten Welle

Die aktuellen Corona-Ausbrüche in der Fleischindustrie und in einzelnen Regionen haben es gezeigt: Das Virus ist nach wie vor aktiv. Viele fürchten eine zweite Infektionswelle. Ist die Sorge berechtigt? Wie können wir vorbeugen?

Bei Protesten gegen die Annexionspläne Israels ist in Gaza eine palästinensische Flage zu sehen. Ein Mädchen macht eine Siegesgeste. (picture alliance / AA / Ali Jadallah)

NahostkonfliktKommt eine neue (Un-)Ordnung?

Die angekündigte israelische Annexion von Teilen des palästinensischen Gebiets blieb aus. Zunächst. Die UNO warnt vor möglichen "Schockwellen", die für Jahrzehnte andauern würden. Deutschland hat eine Vermittlerrolle - keine leichte Aufgabe.

Seite 1/54

Zeitfragen

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Wortwechsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur